BB-Wasser-Feuer

White Wolves Live

Lass Dich anstecken vom Feuer der Begeisterung und unterstütze die Teams der Passau White Wolves bei ihren nächsten Heimspielen.
Die nächsten Termine findest Du jeweils unter Spielplan.
Und hier findest Du
alle Heimspiele im Überblick.

20160117 ms 047

Mach mit!

Mach mit und werde ein Teil der Passau White Wolves!
Es gibt für jede Altersklasse eine Mannschaft.
Wir freuen uns auf Dich!
Trainingszeiten

DATUM
Sommer-
pause

Herren 1
:

Herren 2
:

Herren 3
:

Damen
:

U20
:

U18
:

U16
:

U14
:

U12
:

U10
:

ACHTUNG - ACHTUNG

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Allgemein

Die White Wolves suchend dringend Helfer für die Heimspieltage z.B. zum Aufbau der Tribüne, Werbebanner, Kampfgericht etc. aber vor allem zur Unterstützung am Verkauf/Kiosk (Kaffee kochen, Wurstsemmeln herrichten etc.)
Wann: z.B. 8.10.16 um 10:00 Uhr (für eine Stunde, aber gerne auch länger), gerne auch während des Spieltages zum Helfen am Verkauf/Kiosk, zum Spiel der Herren 1. Bitte wendet euch über die Abteilungsemail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Facebook an uns. Auch für Helfer nach Beendigung der Spiele ist Bedarf. 
Wir zählen auf euch!

Danke eure White Wolves

Saisonstart vor der Tür

Geschrieben von Rainer Moschek. Veröffentlicht in Allgemein

Jetzt ist es wieder soweit, die Basketballsaison 2016/17 startet am nächsten Wochenende. Dabei sind aber vorerst nur zwei der zehn Teams des TV Passau. Während die U12 am Sonntag in der Bezirksklasse nach Vilsbiburg  zu den Baskets reist, hat die 1. Herrenmannschaft, die ja heuer in der 2. Regionalliga spielt, ihr Auftaktmatch am gleichen Tag beim SB DJK München. Das kann wohl härter nicht kommen, es geht gleich zum letzten Vizemeister und vorletzten Meister dieser Spielklasse. Es wird Gründe geben, warum die „Frösche“ trotz dieser ständigen Spitzenplatzierungen nicht aufsteigen wollen, obwohl sie dazu berechtigt gewesen wären. Die Hauptstädter verfügen über einen sehr routinierten und eingespielten Kader mit einigen Topleuten, die schon höherklassig unterwegs waren, wie z.B. der Center Igor Jurakic, der früher bei Vilsbiburg aktiv war. Diese Anfangsaufgabe wird für die Wolves sicher schwierig, gilt es auch die Testspielniederlage gegen Wolnzach vom letzten Wochenende (58:93) zu verdauen, die allerdings mit einem dezimierten Kader zustande kam. In den letzten Spielzeiten hat man den Gegner schon im Bayernpokal kennengelernt und zweimal relativ deutlich verloren. Die Münchner gehören wieder zum erlauchten Kreis der Titelkandidaten, gerade auch deshalb ist dieses Auftaktspiel ein guter Gradmesser zur Standortbestimmung.

H1 bei Test "gerupft"!

Geschrieben von Rainer Moschek. Veröffentlicht in Herren1

Voll daneben ging der letzte Test der White Wolves vor dem Start der neuen Spielzeit. Gegen den TSV Wolnzach, einem Bayernligamitfavoriten der vergangenen Saison, holte man sich in der Hallertau eine deftige 58:93 – Watsch`n ab. Freilich konnten die Hausherren auf einen vollen Kader, die Passauer nur auf eine kleine Rotation zurückgreifen.

Nach einem passablen Start und einem 17:20 – Viertel tauchten immer mehr Probleme beim Rebound, bei den Distanzwürfen und in der Defense auf. Nachdem der erfahrene Brettspieler Benjamin Mayer schon vor der Halbzeit ausgefoult war, wurde der Druck auf die verbliebene Rumpfmannschaft zu groß und man knickte vollends ein und verlor klar mit 58:93. Die Hopfenstädter hatten ihre Revanche wegen der gegen Passau verpassten Meisterschaft.

Es gab auch Positives. So konnten zum ersten Mal auf dem Feld die neuen Spieler Dino Vrancic und Alexander Herbort mit dem Passauer Flügel Tobias Hoffmann zusammen spielen.

Für Passau liefen auf: Maximilian Gentner, Tobias Hoffmann, Dino Vrancic, Benjamin Mayer, David Moschek, Alexander Herbort, Jan – Erik Taubmann, Lorenz Dupper, Valentin Kraft.

Coach Bernd Zauner: „Man hat gesehen, dass die Wolnzacher in der Vorbereitung meilenweit voraus sind. Jetzt heißt es, die richtigen Schlüsse zu ziehen und die Ärmel hoch zu krempeln. Heute haben leider acht Spieler, die in dieser Mannschaft auflaufen könnten, gefehlt, teils tragende Säulen. Mit einer tieferen Bank und mehr Brettspielern sieht die Sache schon anders aus.“

       dbb-logo_LINK               bbv logo LINK w               RLSO logo s w               bbv obb logo LINK w                TVP Logo LINK w               Logo Sp4ort Logo LINK w                heimatsport s w