Bezirksklasse Herren Nordost: Knapper Heimsieg der H3 vs Landshut 2

Die dritte Herrenmannschaft der Passau White Wolves empfing am Sonntagnachmittag die zweite Mannschaft der TG Landshut. Mal wieder mit vollem Kader angetreten, waren die Wolves auf eine Siegchance eingestellt.

Das erste Viertel fiel auch dementsprechend aus: Die Passauer konnten 27 Punkte erzielen, während sie die Landshuter bei nur 14 Zählern hielten. Besonders Adas Gelzinis und Nikolai Merklinger konnten mit 9 bzw. 8 Punkten jeweils die Passauer zum Auftakt des Spiels anführen.

Doch schon im zweiten Viertel zeigten die Gastgeber ihre Schwäche in der Defense. Die Landshuter erzielten 25 Punkte, wovon alleine der MVP der Landshuter, Jacob Peters, 10 Zähler in die Passauer Reuse schmiss. Die White Wolves hielten noch mit, doch mit nur 19 Punkten verloren sie das zweite Viertel.

Zur Halbzeit ein knapper Vorteil für die Gastgeber – 46:39.

Der dritte Spielabschnitt sollte ausgeglichen sein, denn beide Seiten ließen jeweils 20 Punkte zu.

Mit dem Stand von 66:59 also ging es in das letzte Viertel. Genau in dieser Phase des Spiels wurde es regelrecht spannend – die Landshuter warfen alles in die Schale, und so trafen sie auch noch 5 Dreier bis zum Ende des Spiels – besonders ab Minute 38 wurden die Landshuter immer gefährlicher und punkteten beim Stand von 85:72 nochmal 10 Punkte. Kurz vor Schluss der Stand von 85:82 – knapper geht es nicht. Doch die Landshuter nehmen einen verteidigten Wurf, und so wurde Panajotis Telisselis an die Linie geschickt, als die Landshuter noch das Spiel retten wollten. Zwar verwarf „Teli“ beide Freiwürfe, doch mit dem Rebound von Adas Gelzinis, bei 4 Sekunden auf der Uhr, sicherten sich die Passauer einen hart erarbeiteten Sieg. Grüße auch an die Landshuter, die ein tolles Spiel ablieferten.

Somit konnte die „Dritte“ ihren sechsten Saisonsieg einfahren!

Es spielten tapfer:

Gelzinis Adas (28 Punkte, 3 Dreier), Reischl Christoph (14, 2), Dorfmeister Vinzenz (11), Hatjissavas Alexandros (10), Merklinger Nikolai (8, 2), Weiss Simon (6), Rabenbauer (4, 1), Ziegler (3, 1), Telisselis (1), Wallner, Jarzombek, Frank. 

dbb-logo_LINK bbv logo LINK w RLSO logo s w bbv obb logo LINK w TVP Logo LINK w Logo Sp4ort Logo LINK w heimatsport s w