Bezirksliga U18 Ost: Kantersieg vs TuS Bad Aibling

Einen überraschend deutlichen Sieg hat die U18 gegen die Bad Aibling Fireballs gefeiert. Im Duell mit dem Rivalen um die Meisterschaftsränge kamen Krinninger und Co. zu einem 109:57 (46:32)-Erfolg und unterstrichen mit dem dritten Sieg im fünften Spiel ihre Ambitionen auf die Playoff-Ränge. Im erst zweiten Saison-Heimspiel machten die jungen Wölfe von Beginn an Jagd, bissen gegen die mit ihrer U16 angetretenen Oberbayern ein ums andere Mal mit ihrer Pressverteidigung zu und kamen zu zahlreichen einfachen Abschlüssen, an denen neun Spieler beteiligt waren. Ein Erfolg, mit dem die U18er in ihrer mannschaftlichen Entwicklung einen weiteren Schritt nach vorn machten und Selbstbewusstsein tankten für den Jahresabschluss in 14 Tagen bei Tabellenführer Wacker Burghausen.

White Wolves U18: Georg Telisselis 30 Punkte, Korbinian Freund 25 (1 Dreier), Alex Hatjissavas 15, Linus Krinninger 12 (1), Christian Dei 10, Martin Donaubauer 5 (1), Benedikt Reischl 4, Gergely Böbek 4, Gabrijel Prajz 4, Peter Jarzombek.

 

 

Drucken